Vielfalt

Gelb die Hänge leuchten
zur ersten Zeit – die Farbe reicht so weit.

Bienen und Menschen freuen sich
einerseits – anderseits...

Das Unkraut muss weg!
Schreien manche...

Weiss die Hänge leuchten
zur zweiten Zeit – sie scheinen nachts so weit.

Und unbeirrt des Löwenzahns Schirme, Träger der Samen,
sich vermehren.

Neues Leben aus nur einer Blume in reichem Mass,
wachsen bald schon wieder aus saftigem Gras.

Aus Ritzen im kargen Felsengrund...

Wertes oder unwertes Leben?
Kümmert es die Natur?

Gelb die Hänge leuchten
zur folgenden und jeder kommenden Zeit.

2013 - Rebekka Gueissaz - Zwingli