Federleicht

Eine Feder sinkt federleicht zu Boden.

Eine Feder.
Wessen Feder?

Feder, Feder, Feder.

Dem einen Vogel abhandengekommen im Flug.
Sie gehörte zum Vogelkleid, war sie es leid?
War es Betrug ?

Meine Augen hatten keine Eile, kein anderes Ziel.
Sie folgten nur diesem schwebenden Tanz.

Einen Moment der Achtsamkeit schenkte mir diese eine Feder.

Federleicht aber ganz.

 

2015